Deutsch arrow_drop_down

Praxis für Physiotherapie und Osteopathie

LOGO
Osteopathin und Physiotherapeutin Mariëlle de Bruin
Physiotherapeut und Manualtherapeut Stanley Groot


good hands

menu Menu

Wilkommen

Unsere Praxis ist seit 1993 die Adresse an der Costa del Sol für Behandlung von physischen Beschwerden wie Schmerzen und Störungen im Bewegungsapparat. Zu unseren Therapieschwerpunkten zählen: Physiotherapie, Manuelle Therapie, Osteopathie, Methode McKenzie, Dry Needling (Triggerpunkt-Behandlung) und Manuelle Lymphdrainage. Wir möchten Sie einladen, sich auf diesen Seiten über unser Therapiespektrum und die Störungsbilder, wir behandeln können, zu informieren.

Wir behandlen auf die nächsten Adressen: Mijas/Fuengirola und Calahonda.

Wir sprechen Deutsch, Englisch, Spanisch und Niederländisch.

Mariëlle de Bruin
Mariëlle de Bruin
  • Physiotherapeutin
  • Osteopathin

menu Menu

Wilkommen

Unsere Praxis ist seit 1993 die Adresse an der Costa del Sol für Behandlung von physischen Beschwerden wie Schmerzen und Störungen im Bewegungsapparat. Zu unseren Therapieschwerpunkten zählen: Physiotherapie, Manuelle Therapie, Osteopathie, Methode McKenzie, Dry Needling (Triggerpunkt-Behandlung) und Manuelle Lymphdrainage. Wir möchten Sie einladen, sich auf diesen Seiten über unser Therapiespektrum und die Störungsbilder, wir behandeln können, zu informieren.

Wir behandlen auf die nächsten Adressen: Mijas/Fuengirola und Calahonda.

Wir sprechen Deutsch, Englisch, Spanisch und Niederländisch.

Stanley Groot
Stanley Groot
  • Physiotherapeut
  • Manueltherapeut



In good hands

Neck treatment

Adressen

menu Mijas/Fuengirola

Clínica “Monte Blanco“
(Über Costamueble)
Ctra de Mijas km 4.6
29650 MIJAS
Wir sind accessible zugänglich.
Monte Blanco

menu Mijas Costa        

Praxis Calahonda
C/ Álora de Calahonda 3
Sitio de Calahonda
29649 Mijas Costa
Wir sind accessible zugänglich.
Calahonda

In good hands

Back treatment

Über uns

SGMB existiert seit 1993 und ist ein Zusammenschluss von Physiotherapeut und Manualtherapeut Stanley Groot und Physiotherapeut und Osteopath Mariëlle de Bruin mit dem Ziel, eine qualitativ hochwertige und kontinuierliche Betreuung zu bieten.

menu Über Mariëlle

Mariëlle de Bruin ist nach Abschluss ihrer Physiotherapie-Ausbildung in 1993 nach Spanien ausgewandert. Anschließend hat sie sich zur McKenzie-Therpeutin und Osteopathin ausbilden lassen und sich kontinuierlich in verschiedenen Kursen weitergebildet.

Berufstitel

  • Osteopathin C.O.
    5-jährige Osteopathie-Ausbildung in Spanien an der "Escuela de Osteopatía Madrid" (EOM),
    Abschluss 2012 zur Osteopathin.

  • McKenzie-Therapeutin MDT
    McKenzie-Ausbildung in den Niederlanden, Belgien und Großbritannien, Abschluss 2003 mit "Credential".

  • Physiotherapeutin
    Physiotherapie-Ausbildung an der „Hogeschool“ in Nijmegen, 1993. Eingetragen im Spanischen Register für Physiotherapeuten in Sevilla, col. nº 2923. Eingetragen im Niederländische BIG-Register, BIG: 99041785504.

Weiterbildung

“The Watson Headache Approach“ für Kopfschmerz- und Migränebehandlung, Manuelle Lymphdrainage , Posturales Diagnostik, Sportphysiotherapeutische Betreuung , Osteopathie für Babys.

menu Über Stanley

Stanley Groot hat die Klinik 1991 in Fuengirola eröffnet. Er ist diplomiert in Physiotherapie (1980), Manueller Therapie (1990) in den Niederlanden und Dry Needling (Triggerpunkt-Behandlung). Seiner Ziel ist, Kunden einer qualitativ hochgesinnte physiotherapeutische Betreuung zu bieten, individuell und meist manuell, bei Bedarf in Verbindung mit Ihrem Arzt oder Facharzt.

Eingetragen im Spanischen Register für Physiotherapeuten in Sevilla, col. nº 3140.

In good hands

Baby treatment

menu Wie wir behandeln

Ersten Konsultation

Wir beginnen die erste Sitzung mit einem ausführlichen Anamnäse. Hierbei befragen wir Sie zu Ihren Beschwerden, Ihrer medizinischen Vorgeschichte und Ihren bisherigen Therapieen. Sofern vorhanden, analysieren wir zudem Ihre Röntgenbilder oder Scans.

Als nächstes führen wir eine therapeutische Untersuchung durch, um ein umfassendes Bild über Ihre Beschwerden und die möglichen Entstehungsgründe zu erhalten. Auf Basis des Gesamtbildes, das sich aus dem Gespräch und der Untersuchung ergeben hat, entscheiden wir den für Sie optimalen Behandlungsverlauf.

Zudem beraten wir Sie gerne, wie Sie zusätzlich Ihre Beschwerden lindern oder vorbeugen können, wir analysieren Ihre Körperhaltung, bieten Übungen für Zuhause, geben Tipps zur Prävention oder überweisen Sie zu anderen Fachbereichen.

Nachfolgenden Behandlungen

Im Verlauf der Behandlung beobachten wir ständig den Behandlungserfolg und stimmen die nachfolgenden Behandlungen gezielt darauf ab.

Unser Therapiespektum

Weitere Informationen über unser Therapiespektum erfahren Sie auf den folgenden Seiten:

In good hands

Leg treatment

menu Was wir behandeln

Patienten suchen uns meistens auf wegen Einschränkungen in der Beweglichkeit, verursacht durch Schmerzen und/oder Steifheit. Doch wir können ein viel größeres Spektrum an Krankheitsbildern behandeln.

Störungen, die wir behandeln oder deren Folgen wir lindern können:

  • checkHWS-Syndrom nach Unfall
  • checkRehabilitation nach chirurgischen Eingriffen (z.B. nach Hüftprothese)
  • checkChronische Erkrankungen wie Rheuma, Arthrose, Arthritis, Fibromyalgie
  • checkErkrankungen von Muskeln und Sehnen wie Schmerzen, Überlastung oder Schwäche
  • checkSportphysiotherapeutische Betreuung
  • checkOrtopädische Gelenkerkrankungen z.B. Schulter-, Knie-, Fuss-, Hüft-, Ellbogen- oder Handgelenk
  • checkChronische oder akute Wirbelsäulenproblematiken, wie:
    • chevron_rightFolgeschäden durch falsche Haltung (bei Arbeit oder Sport)
    • chevron_rightHexenschuss
    • chevron_rightKreuzschmerzen ohne ersichtlichen Anlass
    • chevron_rightArthrose
    • chevron_rightWiederkehrende Rückenschmerzen
    • chevron_rightAusstrahlende Schmerzen in Arm, Hand, Bein oder Fuss, z.B. Ischias
    • chevron_rightBandscheibenvorfall
  • checkArbeitsbedingte Erkrankungen, wie RSI-Syndrom oder Schmerzen durch falsche Körperhaltung
  • checkNeurologische Erkrankungen und Muskeldystrophien
  • checkBauchbeschwerden wie Oberbauchschmerzen, Magendrücken, Verdauungsprobleme, Menstruationsbeschwerden
  • checkErkrankungen im Kopfbereich wie Kopfschmerzen, Migräne, Druckgefühl und Schwindel. Aber auch:
    • chevron_rightBeschwerden des Kiefergelenks: Schmerzen, Bruxismus, Kaustörungen
    • chevron_rightBeschwerden im Gesicht, Gesichtsschmerzen, Sinusitis, chronische Erkältung, trockene Augen oder Tränenüberproduktion
    • chevron_rightHalsbeschwerden: Schluckstörungen, Stimmstörungen (Heiserkeit), Spannungsgefühl
  • checkLymphödem, zum Beispiel nach einer Brustoperation
  • checkLungenstörungen: Beklommenheit, Irritationen (häufiges Husten)
  • checkKörperhaltung: Abweichung
    • chevron_rightder Wirbelsäule: Skoliose, Kyphose, Lordose
    • chevron_rightder Füße oder Beine: Senkfuß, Hohlfuß, Längenunterschied der Beine
  • checkSäuglinge
    • chevron_right Babys, die viel weinen, erbrechen oder Dreimonatskoliken haben.
    • chevron_right Plagiocephalie, Augenmuskelgleichgewichtsstörungen, chronische Mittelohrentzündung oder Erkältungen

Haben Sie Beschwerden, die hier nicht aufgeführt sind und möchten Sie wissen, ob eine Behandlung möglich ist, kontaktieren Sie uns bitte.

In good hands

Leg treatment

menu F.A.Q.

Übernimmt meine Versicherung die Kosten der Behandlung?

Regelmäßig fragen uns die Patienten, ob die Kosten für unsere Behandlung von der Versicherung übernommen werden. Es stellt sich heraus, dass das je nach Versicherung und Land sehr unterschiedlich ist, so dass wir immer raten, sich vorher mit der Versicherung in Verbindung zu setzen und nachzufragen. Die folgenden Informationen beruhen auf Erfahrungen unserer Patienten in den letzten Jahren:

  • die Spanische Seguridad Social
    Keine Kostenübernahme
  • Spanische Privatversicherung:
    Wenn Sie eine Police haben, bei der Sie Arzt oder Therapeut selber auswählen dürfen, gibt es gute Chancen, dass Sie 80% bis 100% der Kosten erstattet bekommen. Beispiele für diese Versicherungspolicen sind: Sanitas Mundi, DKV Mundisalud, Mapfre Mundi, BUPA etc.
  • Deutsche Krankenkasse
    Es gibt sehr viele Unterschiede, ob Kosten übernommen werden. Unter anderen ist es abhängig davon, ob es einen akuten oder chronischen Fall betrifft oder ob ggf. die Reiseversicherung zuständig ist. Unsere Erfahrung ist, dass zwischen 70% und 100% der Kosten erstattet werden.

Wenn die Versicherung die Kosten (anteilig) erstattet, erfolgt eine Erstattung erst nach Erreichung einer Rechnung. Sie sollten daher wissen, dass Sie zuerst in Vorkasse treten müssen. Eine direkte Abrechnung mit Ihrer Versicherung ist nicht möglich.